Aktuelles – Stückinfos 2022: „Scherz beiseite“

Stückinfos 2022: „Scherz beiseite“

Plakat zum Stück 2022 „Scherz beiseite“ – Klick aufs Plakat zum Vergrößern

Agatha Christie

Dame Agatha Mary Clarissa Christie, Lady Mallowan, geboren am 15. September 1890 in Torquay in der Grafschaft Devon als Agatha Mary Clarissa Miller, wurde vor allem durch eine große Anzahl von Kriminalromanen und Kriminalgeschichten bekannt, die mehrfach mit großem Erfolg verfilmt und für die Bühne adaptiert wurden.

Ihre berühmtesten Schöpfungen sind der belgische Detektiv Hercule Poirot und die altjüngferliche Hobbyermittlerin Miss Marple.

Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit unterstützte Agatha Christie ihren zweiten Ehemann, den Archäologen Max Mallowan, bei seinen Ausgrabungen im Nordirak und in Syrien, insbesondere bei der Restaurierung prähistorischer Keramiken und bei der Fotodokumentation der Funde. Sie trug maßgeblich zur Finanzierung dieser Expeditionen bei. Agatha Christie starb am 12. Januar 1976 in Wallingford in der Grafschaft Oxfordshire.

Die Schattenlichter zeigen bereits zum dritten Mal ein Stück von Agatha Christie: Im Jahr 2002 spielten sie Agatha Christies wohl bekanntesten Krimi, DIE MAUSEFALLE, 2014 MORD IM PFARRHAUS.

Das Stück

SCHERZ BEISEITE (Originaltitel A MURDER IS ANNOUNCED) ist der 40. Kriminalroman von Agatha Christie. Er erschien im Juni 1950.

Wir befinden uns in Chipping Cleghorn, einem idyllischen Ort in England, im Haus von Letty Blackwood. Sie lebt dort mit ihrem langjährigen Freund Don „Bunny“ Bunner und mit ihrer Untermieterin, der jungen Gartengestalterin Philippa. Seit einigen Wochen sind auch Julia und Patrick, ihre Nichte und ihr Neffe, zu Besuch. Zufällig macht auch Miss Marple in dem kleinen Ort Urlaub – im Haus des Dorfpfarrers.

Da geschieht etwas Merkwürdiges: Die Hausgemeinschaft erfährt durch eine Annonce in der Zeitung, dass in ihrem Haus ein Mord stattfinden soll – mit genauer Angabe der Tatzeit! Nur ein geschmackloser Scherz – oder ein kniffliger Fall für Frau Inspektor Craddock und Miss Marple?

Es spielten

Letitia Blackwood: Carola-Kristina Lane
Don Bunner, Letitias Freund: Bernd Charnow
Julia Simmons, Letitias Nichte: Elise Griepe
Patrick Simmons, Letitias Neffe: Martin Schienbein
Milay, Letitias Haushälterin: Emine Schreiber
Philippa Hayden: Jessica Schröder
Gérard Dupont: Jean-Pierre Pactat
Miss Marple: Martina Kiese
Pfarrer Knightley, Miss Marples Neffe: Christof Brumm
Frau Inspektor Craddock: Elke Brumm
Sergeant Robertson, Craddocks Assistent: Benjamin Brumm
Sergeant Miller, Craddocks Assistent: Constantin Brumm
Rudi Scherz: Marco Höhmann

Hinter den Kulissen

Souffleuse: Valentina Hartmann
Bühnenbild (Leitung): Christof Brumm
Bühnenbild (Mitarbeit): Ganzes Team
Beleuchtung: Christof Brumm, Constantin Brumm
Ton: Benjamin Brumm
Requisitenkoordination: Jean-Pierre Pactat
Maske: Sirpa Seethaler, Susanne Wein
Beratung/Hilfe: Ariane Ahlgrimm, Justin Becker, Amélie Bylang, Sabrina Gohlisch, Marco Höhmann, Iver Lauermann, Claudia Moews-Bylang, Marc Roulet, Sesil Roulet-Veli, Sirpa Seethaler, Imke Seipel, Katharina Waring, Susanne Wein, Felix Zemlin
Schriftführerin: Carola-Kristina Lane
Schlüsselgewalt: Carola-Kristina Lane
Probenverpflegung: Elise Griepe, Martina Kiese
Kassenwart: Justin Becker
Helferkoordination: Jean-Pierre Pactat, Katharina Waring
Internetauftritt: Justin Becker, Elke Brumm
Kartenreservierungen: Justin Becker, Elke Brumm, Susanne Wein
Plakat/Programmheft/Pressearbeit/Koordination: Elke Brumm

Infos teilen: